• Fotoreise Sächsische Schweiz

    Herbst 2020

    Outdoor-Fotokurse und Fotoreisen

Fotoreise Sächsische Schweiz

Herbst 2020

Wanderungen und Fotokurse zu den Themen Landschaftsfotografie und Langzeitbelichtungen in der Sächsischen Schweiz und in der Böhmischen Schweiz

Das Elbsandsteingebirge ist ein stark zerklüftetes Felsengebirge im Südosten Deutschlands. Es setzt sich aus dem Nationalpark Sächsische Schweiz auf deutschem Territorium und dem Nationalpark Böhmische Schweiz auf den Tschechischen Gebiet zusammen. Daher wird heute die Region an der Elbe häufig auch als „Sächsisch-Böhmische Schweiz“ bezeichnet.

Das vorwiegend aus Sandstein bestehende Gebiet zählt zu den spektakulärsten Wandergebieten Europas. Seine Felsen, Tafelberge, Ebenen, Schluchten und Täler machen es nicht nur für Wanderer zu einem Paradies. Die üppig grünen Wälder und mystische Täler dieser Region sind auch für Fotografen interessant, da sich auf den Pfaden über luftige Höhen und vorbei an bizarren Felsformationen immer neue, atemberaubende Motive bieten.
Vor allem im Herbst zeigt sich die Sächische Schweiz durch seinen häufigen Nebel in besonders mystischer Weise.

Auf mehreren Wanderungen erlebst du nicht nur eine faszinierende Landschaft. Du erhältst in der Natur vielfältige Informationen rund um die Fotografie. Dabei vermittle ich vor allem die wesentlichen Aspekte der Landschaftsfotografie und die Technik bei Langzeitbelichtungen.
Geeignet ist daher diese Tour für alle ab 18 Jahre, die sich gern in der Natur aufhalten und eine eindrucksvolle Landschaft genießen wollen, ihre Kamera (sicherer) bedienen und das Auge für den Bildaufbau trainieren wollen.

Möglicher

ABLAUF DER FOTOREISE

Montag: Vorbesprechung der Touren in Bad Schandau
Am Abend treffen wir uns zu einem Kennenlernen und sprechen die folgenden Wandertage durch.

Dienstag: Wanderung rund um die Bastei
Auf der ersten Tageswanderung rund um die bekannteste Felsformation des Elbsandsteingebirges werden wir ganz gemütlich unterwegs sein, und dabei ausreichend Zeit fürs Fotografieren nehmen. U.a. stehen die Basteibrücke, die Felsenburg, die Felsenbühne, die Schwedenlöcher, der Amselsee und auch der Amselfall (für Aufnahmen mit Langzeitbelichtungen) auf dem Programm.

Impressionen Fotoworkshop an der Bastei

Je nach Lust und Kondition der Gruppe (und vor allem nach Wetterlage) ist für den Abend das Fotografieren des Sonnenuntergangs geplant.

Als Alternative führt eine Tageswanderung zu einem weiteren Highlight der Region, dem Pfaffenstein mit der Barbarine. Wir wandern in einem gemütlichen Tempo und nehmen uns viel Zeit für’s Fotografieren. Auf dem Pfaffenstein werden wir uns u.a. einem Schwerpunkt der Landschaftsfotografie widmen: der Hyperfokalen Distanz. Hier geht es darum, möglichst weite Teile der Landschaft in der bestmöglichen Schärfe darzustellen.
Beschreibung der Tour und Impressionen Fotoworkshop auf dem Pfaffenstein

Mittwoch: Wanderung zum Prebischtor und durch die Edmundsklamm
Die zweite Tagestour führt uns in die Böhmische Schweiz. Auf einer etwa 18km langen Rundwanderung werden wir zu einer der beeindruckendsten Felsformationen, dem Prebischtor wandern. Hier erwartet uns eine grandiose Aussicht über weite Teile des Landes. Anschließend geht es weiter,  vorbei an faszinierenden Aussichtspunkten in Richtung Edmundsklamm. Dort erwarten uns zahlreiche Moos- und Farnbewachsene Felsen. Mit einer Kahnfahrt durch die Klamm geht es zum Ausgangspunkt der Tour zurück.
Am Prebischtour werden wir uns ausreichen Zeit nehmen, um intensiv in den Bereich Landschaftsfotografie eintauchen, während wir uns in der Edmunsklamm Langzeitbelichtungen, aber auch ein wenig der Makrofotografie widmen werden.
Beschreibung der Tour und Impressionen Fotokurs am Prebischtor und in der Edmundsklamm

Donnerstag: unterwegs auf den  Schrammsteinen
Von der Schrammsteinbaude führt uns der erste Kurstag zu traumhaften Aussichten auf die Schrammsteine. Einzigartige Stellen bieten grandiose  Bedingungen für alle Facetten der Landschaftsfotografie.  Auf der etwa 13 km langen Rundwanderung  werden wir ca. 620 Höhenmeter überwinden, und dabei an zahlreichen Punkten mit  wunderschönen Aussichten belohnt werden.
Je nach  Lust und Kondition der Gruppe (und vor allem nach Wetterlage) ist für den Abend das Fotografieren des Sonnenuntergangs geplant.

Freitag: Unterwegs auf dem Malerweg
Am letzten Tag der Fotoreise führt uns die Wanderung zu einem weiteren Highlight der Region: durch das Kirnitzschtal geht es zum Lichtenhainer Wasserfall und von dort aus werden wir zur Ida Grotte und zum Kuhstall wandern. Auch an diesem Tag wandern wir in einem gemütlichen Tempo und nehmen uns viel Zeit für’s Fotografieren.

Der vorgestellte Ablauf ist nur ein Entwurf. Den genauer Verlauf besprechen wir in der Gruppe, vor allem anhand der Wetterprognosen.

Für die Fahrt zu den Ausgangspunkten unsere Wanderungen bilden wir Fahrgemeinschaften, oder nutzen öffentliche Verkehrsmittel.
Während der Touren verlaufen viele Wege über Treppen und Leitern. Das Equipment wird dabei sicher auf dem Rücken getragen. Daher sollte jeder Teilnehmer gute Fitness und Kondition mitbringen sowie keine Höhenangst haben.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!